Soziale Betreuung im Seniorensitz der Blindenhilfe ,,Auf der Karthause´´

Allgemeine Zielsetzung der ,,Sozialen Betreuung´´

Es ist das vorrangige Ziel der ,,Sozialen Betreuung``, unsere Einrichtung jedem Bewohner als einen empathischen, den individuellen Wünschen und Bedürfnissen angepassten sowie sicheren Lebensraum  erleben zu lassen und als positiven Lebensmittelpunkt aktiv zu gestalten.

Dabei verstehen wir unsere Betreuungsangebote, -Inhalte und -Maßnahmen immer als die Gestaltung eines ,,gelingenden`` Alltags mit der Absicht der Erreichung einer höchstmöglichen Lebensqualität, ohne Zwang. Damit meinen wir, dass unsere gerontopsychiatrisch veränderten Menschen in „ihrer Welt“ zufrieden leben sollen und wir sie auf diesem Lebensabschnitt begleiten und unterstützen. 

Ziel der ,,Sozialen Betreuung´´ ist eine umfassende individuelle Betreuung der Menschen mit und ohne demenziellen Erkrankungen zu gewährleisten. Hierbei begründet die Erhaltung der vorhandenen Fähigkeiten einen zentralen Aspekt.

Im Rahmen unserer ,,Sozialen Betreuung´´ möchten wir den Senioren einen Raum bieten, der ihnen zulässt ein möglichst selbstständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen. Die Tagesstrukturierung spielt eine repräsentative Rolle in der Betreuung. Dabei wird immer angestrebt die Umwelt der Lebensbiografie den Wünschen und den Bedürfnissen der Bewohner anzupassen und nicht umgekehrt. Um eine individuelle Betreuung anbieten zu können, sind biografische Kenntnisse über die Bewohner erforderlich. Somit konstituiert die Biografiearbeit eine zentrale Zielsetzung in der Arbeit mit Menschen mit und ohne eingeschränkter Alltagskompetenz.  Ein weiteres Ziel unserer Arbeit ist das soziale Leben in der Gemeinschaft innerhalb und außerhalb der Einrichtung zu fördern.

Um die genannten Zielsetzungen zu verwirklichen bedarf es verschiedener Vorgehensweisen und Handlungsgrundsätzen im Umgang mit unseren Bewohnern sowie die Dokumentation und Evaluation unserer täglichen Arbeit. 

 

Aufbau der ,,Sozialen Betreuung´´

Die ,,Soziale Betreuung´´ hat als Hauptaufgabe eine individuelle, bestmögliche Betreuung der Menschen mit und ohne demenziellen Erkrankungen zu gewährleisten. Die Arbeit der ,,Sozialen Betreuung´´ erfordert soziale und emotionale Kompetenzen seitens der Mitarbeiter. Die notwendigen  medizinisch-hygienischen, pädagogischen, sozial- und verhaltenswissenschaftlichen Erkenntnisse werden in den  unterschiedlichen Ausbildungen und Schulungen vermittelt.

Unsere ,,Soziale Betreuung´´ konstituiert sich aus folgenden Berufsgruppen: Dipl. Sozialarbeiter,  B.A. Sozialarbeiter/- Pädagoge, Betreuungsmitarbeitern, Betreuungsassistenten und Praktikanten.

 

Arbeitsansätze und Methoden in der ,,Sozialen Betreuung´´ für Menschen mit demenziellen Veränderungen

Unsere Arbeitsansätze und Methoden der Betreuung von Menschen mit demenziellen Veränderungen basieren auf einer empathischen Grundhaltung, Respekt, Wertschätzung und Handeln auf biografischen Kenntnissen. Diese sind: Eingewöhnungsphase, Angehörigenarbeit, Validation, Milieugestaltung, Wahrnehmung und Orientierung, Biografiearbeit, Normalitätsprinzip, Tagesstrukturierung, Einzel- und Gruppenbetreuung. 

 

Betreuungsaktivitäten

 

Unsere täglichen Angebote:

  • Einzelbetreuungen (Einzelgespräche, Validationsgespräche nach Naomi Feil, Basale Stimulation, Snoezeln, Aromatherapie, Zehn-Minuten-Aktivierung,Singen und Summen)

  • Gruppenbetreuungen (Gedächtnistraining, Spiele, Malen, Vorlesen und Lesen lassen)

  • Begleitung zu Ärzten und physikalischen Maßnahmen

  • Betreuung: Frühstücks- und Kaffeerunde

  • Einkaufsdienste und Botengänge

 

Unsere wöchentlichen Angebote:

  • Gedächtnistraining

  • Leichte hauswirtschaftliche Tätigkeiten (z.B. Blumenpflege, Staub wischen)

  • Singkreis

  • Gymnastik

  • Malen

  • Handarbeiten

  • Gesellschaftsspiele (z.B. Brett-, und Kartenspiele)

  • Spaziergange in den eigenen Garten oder Umgebung

  • Lesen, Vorlesen und Bilder ansehen

  • Bingo

  • Wortbildung und Wortfindungsspiel

  • Sturzprävention

  • Erinnerungsarbeit

  • Tischkegeln

  • Wahrnehmungsübung

 

Unsere 14-tägigen Angebote:

  • katholische und evangelische Gottesdiensten in der hauseigenen Kapelle

  • Kulturabend

  • Abendkaffee

  • Backen und Kochen

  • Kurzausflüge in die Umgebung

  • Tierbesuchsdienst

 

Unsere monatlichen Angebote:

  • Besuch von kulturellen Veranstaltungen und Begleitung wenn erwünscht und notwendig ist

  • Grillabende in den Sommermonaten

  • Unterstützung geben bei der Vorbereitung von persönlichen Festen oder Anlässen (z.B. Geburtstage, Jubiläen….)

 

Jährliche Veranstaltungen:

  • Lieder- und Tanznachmittag

  • Frühlingsfest

  • Bewohnerausflug

  • Sommerfest Lieder- und Tanznachmittag

  • Oktoberfest mit Bewohnerversammlung

  • St. Martin

  • Kirmesbesuch auf der Karthause

  • Nikolausfeier

  • Weihnachtsfeier

  • Karneval für Senioren

  • Karneval, Schängel-Sitzung und Weiberfastnacht

 

Zusätzliche Veranstaltungen:

  • Liedernachmittage

  • Andachtsstunde mit Kaffee und Kuchen

  • Aktivitäten resultierend aus Kooperationsprojekte mit Schulen und Kindergärten

  • externe Veranstaltungen kultureller Art